In Design Thinking, Jobcrafting, Working Out Loud

Mit Working Out Loud und Life Design zum Traumjob

Jobcrafting und Life Design

 

Mit dem Thema Jobcrafting kam ich das erste Mal in Berührung als ich 2015 das Buch Design your Life von Robert Kötter und Marius Kursawe in den Händen hielt. Allein das Intro des Buches sprach mir aus der Seele! Das Buch nahm mich mit auf eine Selbst-Coachingreise, die alles veränderte. Mittels Design Thinking, angewandt auf das eigene Leben, kreierte ich mein eigenes Glück und fand meinen Traumjob in einer neuen Stadt. Wow, was für eine Veränderung! Seit dem bin ich Fan von selbstorganisierten Formaten und der festen Überzeugung, ich schmiede mein eigenes (Job)Glück selbst.

Besonders toll an Design …

WEITERLESEN

Share Tweet teilen

0 Comments

In Digitalisierung, Kollaboration, New Work

Meine Leseliste für 2018

Da ich in letzter Zeit öfters danach gefragt wurde, welche Bücher ich gerade so lese, folgt nun dieser Beitrag mit der Antwort darauf. Diese Bücher stehen aktuell auf meiner Leseliste oder ich habe sie kürzlich gelesen. Unter den Büchern sind auch tolle Selbstentwicklungs-Instrumente wie der StrenghsFinder 2.0, das 6-Minuten Tagebuch oder das Buch Emotional Freedom von Judith Orloff. Alle Bücher sind Weiterempfehlungen von guten Freunden, Kollegen und Mentoren.

Powerful von Patty McCord

The Big Five for Life

WEITERLESEN

Share Tweet teilen

2 Comments

In Co-Kreation, Kollaboration, New Work, Working Out Loud

Mein erstes Working Out Loud MeetUp

Letzten Monat habe ich mein erstes sogenanntes MeetUp selbst organisiert. Nachdem ich sehr gute Erfahrungen als Teilnehmerin an verschiedenen MeetUps über MeetUp.com gesammelt hatte, wollte ich unbedingt ein eigenes MeetUp initiieren.

Ich finde diese MeetUps sind eine gute Möglichkeit für selbstorganisiertes und netzwerkbasiertes Lernen. Auch Co-Kreation und Social Kollaboration haben hier gut Raum. Man trifft sich mit Gleichgesinnten und es ist nur eins wichtig: das Thema, für das alle brennen. So entsteht unheimlich viel Energie, die man für gemeinsame Ziele einsetzen kann.

Da es bisher noch kein Working Out Loud MeetUp gab, stand das Thema für mein erstes eigene MeetUp sofort fest. Spontan teilte …

WEITERLESEN

Share Tweet teilen

0 Comments

In Working Out Loud

Die perfekte Working Out Loud Zielgruppe

Ich sitze mit den Dual-Studierenden in dem Meetingraum, wo wir Woche Drei unseres Working Out Loud Circles durchführen. Ein Drittel der Studierenden ist nicht gekommen, um gemeinsam ein Ziel im Rahmen ihrer Bachelorthesis zu bearbeiten. Wir hängen mit den Circle Anleitungen hinterher, wir haben noch nicht die Instruktionen von Woche Eins geschafft. Es fühlt sich zäh an. Wie ein alter Kaugummi. Das hatte ich in keinem anderen Circle zuvor erlebt. Ich spüre trotz der zu Beginn vereinbarten Freiwilligkeit des Circles, Wiederstände bei den Studierenden. Ich fordere zu einer offenen Diskussion auf und wir entscheiden gemeinsam, den Circle Anleitungen nicht mehr zu folgen und stattdessen …

WEITERLESEN

Share Tweet teilen

12 Comments

In Achtsamkeit, New Work

Eine einfache Übung, um mit Achtsamkeit in den Tag zu starten

box-breathing-working-out-loud

Übungsanleitung für Achtsamkeit

Atme synchron mit dem Kreis. Einatmen, Atem anhalten, ausatmen, Atem anhalten, wiederholen – jeweils vier Sekunden lang. Wiederholen.

Wenn sich der Kreis ausdehnt, atme für vier Sekunden lang ein.

Halte die Luft für vier weitere Sekunden in deiner Lunge, solange der Kreis groß bleibt.

Wenn der Kreis klein wird, atme für vier Sekunden lang aus.

Lass Deine Lunge leer für vier weitere Sekunden, solange der Kreis klein bleibt.

Wiederhole dies nach eigenem Bedürfnis, bis du dich ruhig fühlst.

Diese Atemübung nennt sich „Box Breathing„, auch bekannt als Navy SEAL Atemtechnik. Sie ist sehr effektiv, um sich in stressigen Situationen zu beruhigen …

WEITERLESEN

Share Tweet teilen

0 Comments

In Kollaboration, Working Out Loud

Mit Working Out Loud horizontale Netzwerke aufbauen

beziehungen in netzwerken

Mit Working Out Loud habe ich Anfang 2016 einen neuen Arbeitsmodus für mich entdeckt, der mich erfüllter und zufriedener arbeiten lässt. Diese neue netzwerkbasierte Arbeitsweise ist aus meiner Sicht ein ideales Instrument für produktive Co-Kreation und soziale Kollaboration und zahlt damit auf die Ziele der New Work Strömung ein. Sie ermöglicht mir vor allem eins: selbstbestimmtes Arbeiten.

John Stepper, der Buchautor des gleichnamigen Buches beschreibt fünf Prinzipien, auf denen basierend Working Out Loud funktioniert. Ich möchte die fünf Prinzipien vorstellen und beschreiben, was ich darin sehe und was sie für mich bedeuten.      

Beziehungen in Netzwerken

Das erste Working Out Loud Prinzip, …

WEITERLESEN

Share Tweet teilen

6 Comments

In Co-Kreation, Kollaboration, Working Out Loud

Eine neue Lieblingsmethode: Working Out Loud

Neue Lieblingsmethode: Working Out Loud

Endlich gibt es ein Framework, was mein Bedürfnis und Verständnis von Zusammenarbeit beschreibt: Working Out Loud. Als ich im März 2016 zum ersten Mal davon hörte, hatte ich einen dieser Aha-Momente. Das Gefühl, wenn der Knoten sich entwirrt und man plötzlich klar sieht und beginnt zu verstehen. Ein wirklich toller Moment! Kennt ihr auch solche Momente? Wenn man denkt: „Vielen Dank, endlich sagt’s mal Jemand!“ Jedenfalls war das einer dieser Momente, den ich meiner Schwester Nadine zu verdanken habe.

Seitdem ist so wahnsinnig viel passiert. Ich habe das Working Out Loud Buch gelesen, an zwei sogenannten Working Out Loud Circeln teilgenommen, bei zwei Weiteren als …

WEITERLESEN

Share Tweet teilen

3 Comments

In Design Thinking

Die besten Design Thinking Workshop Materialien

Ein Design Thinking Workshop benötigt mehr Aufwand in der Vorbereitung als ein herkömmlicher Workshop. Dies ist zumindest eine meiner Lernerfahrungen des letzten Jahres. Motiviert von meinem MOOC zum Thema „Inspiration for Design: A Course on Human-Centered Research“, den ich privat absolviert habe, wollte ich unbedingt einen eigenen Design Thinking Workshop durchführen. Ich wollte auf diese Wiese die Methodiken rund um Design Thinking selbst erleben und für Andere erlebbar machen. So  stürzte ich mich Hals über Kopf in die Planung und Vorbereitung Desselbigen. Dabei habe ich interessante neue Produkte kennengelernt. Ich möchte diese nun nachfolgend mit Euch teilen, in der Hoffnung, dass es dem Einen oder Anderem …

WEITERLESEN

Share Tweet teilen

6 Comments

In New Work

Meine 3 besten Tipps für ein selbstorganisiertes Mentoring

Ein Mentoring ist ein Instrument der Personalentwicklung, um über den Erfahrungsaustausch und das gemeinsame Reflektieren mit einer erfahreneren Person wichtige Entwicklungsimpulse für sich selbst zu erhalten.

Lernen und Entwicklung in einer digitalen Welt bedeutet für mich Selbststeuerung und Chancen zu ergreifen, wenn sie da sind. Letztes Jahr erhielt ich die Chance, ein Mentoring zu beginnen. Das hat mir rückblickend viel gebracht, vor allem für meine eigene innere Sicherheit. Deshalb möchte ich heute darüber schreiben. Für mich war dies außerdem eine gute Gelegenheit, meine Selbstentwicklung mit einer unabhängigen Person auf den Weg zu bringen.

Meine Mentorin war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Ich kannte Sie …

WEITERLESEN

Share Tweet teilen

0 Comments

In Kollaboration, New Work, Working Out Loud

Meine Barcamp Session beim ersten deutschen Working Out Loud Camp 2017

Was für ein Tag! Zum Ende des Jahres durfte ich noch einmal alle meine in diesem Jahr erworbenen Kompetenzen zusammenpacken und im Rahmen des Working Out Loud Camps 2017 (#WOLC17) am 07.12.2017 im wizemann.space zeigen, was ich gelernt hatte. Damit stand zum Ende dieses aufregenden Jahres ein weiteres Highlight auf dem Plan. Ich möchte hier über die Ergebnisse meiner Barcamp Session berichten und Einblicke in mein Vorgehen geben.

Wie ich festgestellt habe, liebe ich Barcamps – ein wirklich tolles Format, um offene Dialoge zu gestalten und das Maximum an Produktivität aus den Teilnehmenden herauszuholen. Wer noch nicht weiss, wie Barcamps funktionieren, kann hier eine …

WEITERLESEN

Share Tweet teilen

9 Comments