In New Work

Bücher, die ich in 2021 lesen möchte

*Dieser Blogbeitrag enthält Werbung

Ich bin momentan noch dabei, mein Jahr 2021 zu planen. Dazu gehört für mich auch, zu überlegen, welche Bücher ich dieses Jahr lesen möchte. In meinem Bücherregal stapeln sich die ungelesenen Bücher und mit dieser Liste möchte ich mir selbst mehr Verbindlichkeit dafür schaffen, diese auch zu lesen und vielleicht fühlt sich ja der Eine oder Andere von euch davon inspiriert. 

 

 

1. Die Orbit Organisation – in 9 Schritten zum Unternehmensmodell für die digitale Zukunft

  Anne M. Schüller und Alex T. Steffen präsentieren mit ihrem Buch „Die Orbit Organisation – in 9 Schritten zum Unternehmensmodell für die digitale Zukunft“ ein interessanten Ansatz für ein kundenzentriertes Organisationsmodell für die digitale Zukunft. Statt in pyramidialer Hierarchie werden Unternehmen der Zukunft wohl in Kreisen organisiert, deren Individuen auf Augenhöhe miteinander arbeiten. Das ist für mich ein echter Game Changer, denn auf diese Weise können Abhängigkeitsverhältnisse aufgelöst werden, die aus meiner Sicht häufig ein bedeutender Verhinderer von Wandel sind. Deshalb bin ich gespannt auf die Details zu diesem modernen Organisationsmodell und wie der Weg dorthin aussehen kann. Die ersten Seiten dieses Buches stießen bereits sofort auf  vollste Zustimmung, daher freue ich mich auf die weiteren Zeilen. 

 

2.  indistractable – How to Control Your Attention and Choose Your Life

Für das Buch „indistractable – How to Control Your Attention and Choose Your Life“ von Mir Eyal mit Julie Li habe ich mich entschieden, weil ich mich in letzter Zeit viel damit beschäftige, wie es mir noch besser gelingen kann, wirklich noch besser und fokussierter zu arbeiten. Im täglichen Umfeld lauern zahlreiche Ablenkungen und ich habe beobachtet, dass richtige Tiefenarbeit kaum noch möglich ist. Wie schaffte ich es, einer reizüberfluteten Welt zu entkommen und den zahlreichen Ablenkungen zu widerstehen? Antworten auf diese Fragen erhoffe ich mir durch das Lesen dieses Buches.

 

3. Das Design Thinking Toolbook – Die besten Werkzeuge & Methoden

Das Buch „Das Design Thinking Toolbook – Die besten Werkzeuge & Methoden“ von Michael Lerwick, Patrick Link und Larry Leifer habe ich mir zugelegt, um meine Design Thinking Praxis zu ergänzen. Ich finde es immer gut, verschiedene Toolbox-Bücher griffbereit zu haben. Und ich liebe es, sie in meinem Bücherregal zu wissen. So kann ich immer spontan auf sie zugreifen. Dieses Buch möchte ich in 2021 einmal querlesen und bei Bedarf tiefer einsteigen. Es ist sehr schön visuell gestaltet, so dass mir das Arbeiten damit sehr leicht fallen wird. 

 

4.  Handlettering mit dem Brush Pen

Auch in 2021 möchte ich das Handlettering weiterführen. Letztes Jahr hatte ich es für mich als neues Corona Hobby entdeckt. Dazu hatte ich hier auch einen Blogbeitrag geschrieben: Handlettering ist meine neue Liebe Es macht mir einfach unglaublich viel Spass. Da ich noch Anfängerin bin, möchte ich noch sehr viel üben. Das Buch Handlettering mit dem Brush Pen“ von Lea Martial-Pfefferle soll mir dabei helfen. So kann ich gezielt meine eigene Reslienz weiter aufbauen.

 

5. Do it Yourself for Future

 „Do it Yourself for Future“ 

Als Ziel für 2021 habe ich mir unter anderem vorgenommen, mehr Nachhaltigkeit in meinen Haushalt zu bringen. Ich möchte mehr darauf achten, weniger Plastikmüll zu produzieren und generell mehr nachhaltigere Produkte zu verwenden. Von einer Freundin habe ich bereits gelernt, dass man Vieles für den eigenen Gebrauch auch einfach selbst herstellen kann. Ein gemeinsamer Workshop mit ihr ist bereits in Planung. Und bis dahin nutze ich das Buch als Inspiration. Ich bin schon gespannt darauf, die verschiedenen Anleitungen für eigene nachhaltigere Haushaltsprodukte daraus auszuprobieren.

 

 6. Gemeinwohl-Ökonomie

 Das Buch „Gemeinwohl-Ökonomie“ von Christian Felber ist eine Empfehlung von meiner Mama. Es erläutert ein alternatives Wirtschaftsmodell, bei dem Unternehmen im Sinne eines größtmöglichen Gemeinwohls miteinander kooperieren und co-kreieren. Das passt ganz wunderbar zu meinem New Work Weltbild und kommt deshalb auf meine Leseliste für 2021. Also liebe Mama, vielen Dank für diesen super Tipp!

 

 

7. Visual Doing – Applying Visual Thinking in your day-to-day business

Verschiedene Bücher zur Ergänzung meiner Visualisierungspraxis dürfen auch in 2021 bei mir nicht fehlen. In diesem Jahr möchte ich das Visualisieren weiter üben, üben, üben! Ich weiß noch nicht genau, was mich bei dem  „Visual Doing – Applying Visual Thinking in your day-to-day business“ von Willemien Brand Buch erwartet, aber ich fand das Cover so ansprechend, dass ich es mir direkt gekauft habe.

 

8. Berufliche Veränderung – Darf es auch das Beste sein?

Das Buch Berufliche Veränderung – Darf es auch das Beste sein?“ von Cordula Casaretto hat mir die tolle Cordula höchstpersönlich zugeschickt, denn Sie hat in diesem Buch meinen „Brief von meinem zukünftigen Ich“ als Positivbeispiel für Zielentwicklung auf den Seiten 123-124 abgedruckt. Darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut! Das Buch enthält außerdem viele interessante Experteninterviews rund um das Thema berufliche Veränderung, wie zum Beispiel mit Katharina Krentz (Begleiterin, Beraterin & Coach für New Work, Vernetzung & Working Out Loud), Tijen Onaran (Moderatorin, Spenderin, Gründerin global digital Woman) und Petra Bock (Top Coach, Bestseller-Autorin). Ich beschäftige mich viel mit beruflicher Orientierung und wie man sich mittels der Methoden des Life Designs selbst neu erfinden kann. Das Buch ist daher eine super Ergänzung für meine Life Design Praxis.

 

9. Berufsalltag effektiv gestalten mit visuellen und kreativen Notizen

Ein weiteres Buch für meine Visualisierungspraxis ist „Berufsalltag effektiv gestalten mit visuellen und kreativen Notizen“ von Angela Altenbeck, welches ich mir ebenfalls für 2021 vorgenommen habe. Das Buch enthält viele praktische und visuelle Bildvokaben zur Verwendung im beruflichen Alltag. Damit kann ich super mein visuelles Vokabular weiter aufbauen. Denn das visuelle Vokabular ist für mich der Knackpunkt, wenn es um das Visualisieren geht. Ich finde es gut, über eine gute Bandbreite zu verfügen, die ich je nach Kontext versiert einsetzen kann. Einiges aus diesem Buch werde ich sicherlich in mein digitales visuelles Wörterbuch übernehmen. 

 

10. Find Your Why: A Practical Guide for Discovering Purpose for You and Your Team

Das Buch „Find Your Why: A Practical Guide for Discovering Purpose for You and Your Team“ von Simon Sinek, David Mead und Peter Docker steht bereits eine ganze Weile in meinem Bücherregal und möchte gelesen werden. Die Ideen und Perspektiven von Autor und Unternehmensberater Simon Sinek begeistern mich und deshalb möchte ich als Personalentwicklerin unbedingt wissen, was er zum Thema Selbst- und Teamentwicklung zu sagen hat. Ich erhoffe mir davon weitere Inspirationen für meine Praxis als Life Design Coach.

 

11. The Home Edit – The Complete Guide to Organizing absolutely everything at Work, at Home and on the Go

 Angefixt von Netflix’s „The Home Edit“ Dokuserie über einen neuen Aufräum- und Ordnungslifestyle möchte ich mehr über das Ordnungssystem der beiden Unternehmensgründerinnen von „The Home Edit“ Clea Shearer und Joanna Teplin erfahren. Mein Bücherregal ist bereits nach ihrem Regenbogenfarbenprinzip organisiert und ich liebe es! Ich freue mich auf weitere Tipps und Hacks für mein Zuhause aus dem Buch „The Home Edit – The Complete Guide to Organizing absolutely everything at Work, at Home and on the Go„.

 

12. Happy at Home: Raum für Raum zum perfekt organisierten Zuhause

Ähnlich verhält es sich mit dem Buch „Happy at Home: Raum für Raum zum perfekt organisierten Zuhause – das Erfolgsrezept von – The Home Edit –“ ebenfalls von Clea Shearer und Joanna Teplin. Es wird dem Buch 11 sicherlich sehr ähnlich sein, aber ich wollte es trotzdem unbedingt haben. Ich dachte mir: „doppelt hält besser“. Im Gegensatz zu dem 11. Buch ist es jedoch in deutscher Sprache. Also, falls ich was im 11. Buch nicht verstehe, kann ich es hier nochmal nachlesen, denn das Buch 11 gibt es noch nicht in deutscher Sprache.

 

13. From the Land: Backen, Gillam and Kröger Architects

Wusste ihr, dass ich mal Architektin werden wollte? Leider haben meine Fähigkeiten bei der Aufnahmenahmeprüfung für das entsprechende Studium nicht gereicht und deshalb wurde aus mir leider keine Architektin. Jedoch ist das Interesse an der Architektur geblieben und deshalb freue ich mich auf dieses Buch: „From the Land: Backen, Gillam and Kröger Architects„. Ich bin über Studio McGee, einer amerikanischen Einrichtungsfirma, darauf aufmerksam geworden. Ich freue mich auf amerikanisch-moderne Häuser und Einchrichtungsideen.

 

14. Nichts als der Mensch: Beobachtungen und Spekulationen aus 2500 Jahren

 „Nichts als der Mensch: Beobachtungen und Spekulationen aus 2500 Jahren“ von Georg Brunhold möchte ich unbedingt lesen, weil ich mir dadurch einen holistischen Blick auf den Menschen erhoffe und ein besseres Verständnis darüber, was der Mensch ist. Das Buch enthält eine sogfältig kuratierte Sammlung von Texten aus 2500 Jahren Menschheitsgeschichte. Für meine Arbeit als Personalentwicklerin finde ich dieses Buch sehr hilfreich, schließlich arbeite ich hier immer mit und am Menschen. Ich denke, dass auch meine Praxis als Life Design Coach nur davon profitieren kann.

 

15. Rituals for Work: 50 Ways to Create Engagement, Shared Purpose, and a Culture that can Adapt to Change

Auf „Rituals for Work: 50 Ways to Create Engagement, Shared Purpose, and a Culture that can Adapt to Change“ freue ich mich, weil ich mir davon tolle Impulse für Teamentwicklungen erhoffe. Als Personalentwicklerin werde ich hier oft hinzugezogen und mit diesem Buch möchte ich mein Repertoire etwas erweitern. Ich folge damit treu meinem Motto:

„Von tollen Methoden und Instrumenten kann ich nie genug haben – her damit!“

 

Diese Liste könnte ich ewig so weiterführen. Jedoch sind 15 Bücher für mich bereits ziemlich sportlich und ich bin gespannt, ob ich es schaffen werde, diese alle in 2021 zu lesen! Deshalb mache ich hier mal einen Punkt und hoffe, dass euch diese Liste inspiriert hat, ebenfalls zu lesen. Falls ja – viel Spaß dabei!

Janine 

 

 

 

*Disclaimer

Ich bewerbe die in diesem Blogbeitrag genannten Produkte, Personen und Marken freiwillig, da ich von deren Qualität, Kompetenzen und deutlichen Mehrwert für die Allgemeinheit überzeugt bin. Es bestehen keinerlei Kooperationen, für die ich monetär oder in anderer Form entlohnt werde. Dieser Blogbeitrag enthält Affiliate Links zu Amazon. Dies bedeutet, wenn Du auf einen Buchlink (Text, Bild oder Button) klickst, zu Amazon geleitet wirst und dort einkaufst, erhalte ich auf den Betrag des gesamten Warenkorbs eine Provision. Mehr zum Amazon Affiliate Partnerprogramm kannst du hier nachlesen. Ich empfehle nur Bücher, die ich selbst gelesen, gehört oder benutzt habe und für gut befinde.

 

Share Tweet teilen
Previous PostZiele für 2021 setzen

No Comments

Hinterlasse einen Kommentar

*

Datenschutz
Janine Kirchhof, Besitzer: Janine Kirchhof (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Janine Kirchhof, Besitzer: Janine Kirchhof (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: